Sie sind hier: Startseite

Sindelfinger Schlafschule

Vortragsabend am Dienstag 7.10.2014

"Tagesschläfrigkeit und Sekundenschlaf - eine tödliche Gefahr" Informationsabend mit Dr. Hans-Günter Weeß, Dipl.-Psychologe, Psych. Psychotherapeut, leitender Somnologe des interdisziplinären Schlafzentrums am Pfalzklinikum Klingenmünster. Er ist Vorstandsmitglied der DGSM und ausgewiesener Experte auch zum Thema Sekundenschlaf.

Zusammen mit Dieter Wahl, Kraftfahrer und Vorstandsmitglied des BSD erfahren Sie aus erster Hand an diesem Abend alles Wichtige und dazu die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft, Medizin und Forschung.

Werner Waldmann, Medizinjournalist und Vorsitzender des BSD Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen e.V. wird diese Veranstaltung moderieren. Herr Waldmann ist Autor zahlreicher Sachbücher und Ratgeber im Bereich Gesundheit. Ausführliche Informationen zur Veranstaltung finden Sie demnächst auf dieser Seite.

Bürgerzentrum Alte Realschule
Ziegelstraße, Sindelfingen
Großer Saal, 1. Stock

Dienstag, 7. Oktober 2014
Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: 12,- Euro. Die Veranstaltung wird redaktionell unterstützt von der Kreiszeitung Böblinger Bote. Inhaber der Kreiszeitung-Abokarte erhalten auf Anfrage kostenfreie Eintrittskarten freibleibend solange der Vorrat reicht. Eine Vorreservierung bzw. Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 07031/875812 oder per Email an info@sindelfinger-schlafschule.de

Das Netzwerk zur Förderung des gesunden Schlafs

Dr. med. Alexander Baisch

Jeder kennt das: nach einer durchwachten Nacht ist man am Folgetag nicht leistungsfähig. Ganz ähnlich geht es jenen Menschen, denen gesunder Schlaf in keiner Nacht vergönnt ist, weil sie schlafkrank sind. Doch Schlafen nimmt in unserer leistungsorientierten Gesellschaft einen bedeutenden Raum ein.

Die wissenschaftliche Erkenntnis, dass erholsamer Schlaf die beste Voraussetzung ist für mehr Leistung, Belastbarkeit, Konzentration und Stabilität, hat die Schlafmedizin zu einem eigenständigen, interdisziplinären Fachgebiet entwickelt.

Als ausgebildeter Schlafmediziner bietet Dr. Baisch in der Schlafanalyse anerkannte Methoden zur Diagnose Ihres Schlafproblems. Dr. Baisch ist Kooperationspartner der Sindelfinger Schlafschule. Mehr...

Bundesweite Betten- und Schlafsprechstunde

Bei Rücken- oder Schlafproblemen: Persönliche Betten- und Schlafsprechstunde in Sindelfingen nach Terminvereinbarung. Das Thema Schlaf rückt immer mehr in den Mittelpunkt der Medizin. Zu kurzer oder nicht erholsamer Schlaf beeinträchtigt die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit und macht auf Dauer krank. Sehr viele Menschen leiden unter Rückenbeschwerden oder an Schlafstörungen.

Welche Rolle spielt das Bett für einen gesunden, erholsamen Schlaf? Was kann man für einen erholsamen Schlaf tun, wie die Schlafqualität verbessern? Welche Bettausstattung ist bei Rückenbeschwerden hilfreich? Was tun bei Schlafstörungen? Welches Problem oder welche Fragen auch immer Sie dazu haben, rufen Sie einfach an.

Jürgen Körner, zertifizierter Betten- und Schlafberater (AGR) und Initiator der Sindelfinger Schlafschule steht Ihnen zu allen Fragen den gesunden Liegens und Schlafens für eine ganz persönliche und vertrauensvolle Expertenberatung in Sindelfingen nach Vereinbarung und bundesweit auch telefonisch zur Verfügung: Kostenfreie Beratungs-Hotline: Tel. 0800 – 2080 880 (aus dem Festnetz der Deutschen Telekom)

Klinikverbund eröffnete Schlaflabor

Kreis Böblingen: Die unbeschwerte Nachtruhe ist eine entscheidende Voraussetzung für die Gesundheit:
Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Phänomen
und für die betroffenen Patienten eine große Belastung

Etwa ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch mit Schlafen. Der Körper regeneriert, die Akkus werden wieder aufgeladen, Stress abgebaut. Und jeder kennt das: nach einer durchwachten Nacht ist man am Folgetag nicht wirklich leistungsfähig und fit. Im Sindelfinger Krankenhaus hat der Klinikverbund Südwest jetzt ein Schlaflabor eingerichtet in Kooperation mit dem HNO-Arzt Dr. Alexander Baisch.

Wie bedeutsam ein gesunder Schlaf ist, wird einem erst wirklich bewusst, wenn dieser dauerhaft durch Ein- und Durchschlafprobleme gestört ist. "Die wissenschaftliche Erkenntnis, dass erholsamer Schlaf die beste Voraussetzung ist für mehr Leistung, Belastbarkeit, Konzentration, Stabilität und Gesundheit hat die Schlafmedizin zu einem eigenständigen, interdisziplinären Fachgebiet entwickelt", erläutert Dr. Alexander Baisch. Als ausgebildeter Schlafmediziner bietet der HNO-Facharzt in seiner Sindelfinger Praxis seit Jahren in der Schlafanalyse anerkannte Methoden zur Diagnose und Therapie von Schlafproblemen an. "Die Zahlen sind alarmierend: Circa jeder Fünfte in Deutschland hat Einschlaf- und Durchschlafprobleme, rund ein Viertel aller Unfälle auf den Autobahnen hat als Ursache Schläfrigkeit und beinahe jeder zweite Arbeitnehmer ist regelmäßig durch unerholsamen Schlaf in seiner täglichen Arbeit eingeschränkt", warnt der Mediziner. Zehn Prozent aller Männer leiden zudem nachts an gefährlichen Atemaussetzern, sogenannter Schlafapnoe. Erhöhter Blutdruck, Herzrhythmusstörungen oder Depressionen sind nicht selten die Folge.

Quelle: Gäubote 11. Januar 2013. Lesen Sie weiter auf der Webseite des Gäuboten.

Gesunder Schlafplatz

Jürgen Ruoff, Baubiologe und Geopathologe: "Wir zeigen unseren Kunden die Belastungen des Wohn- und insbesondere des Schlafbereiches, bei Bedarf auch des Arbeitsplatzes mit unseren elektronischen Messgeräten, sowie mit der Rute. Wo immer wir Störfelder finden, suchen wir deren Ursprung, damit Sie genau erkennen können, von wo die Belastungen kommen."

Ausführliche Informationen finden Sie hier [2.396 KB] im kleinen Wissenlexikon der Naturheilkunde und Geopathologie.

Fachinformationen

Wie man sich bettet, so liegt man. Erholsamer Schlaf ist eine Grundvoraussetzung für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Für die Qualität unseres Schlafs spielt das Bettsystem – also das Zusammenspiel zwischen Unterfederung, Matratze, Kissen und Zudecke – eine entscheidende Rolle. An der nächtlichen Ruhestätte sollte daher auf keinen Fall gespart werden!

Lesen Sie ausgewählte Fachberichte von Prof. Dr. Jürgen Zulley hier [84 KB] und von Jürgen Körner hier [1.340 KB] aus "Das Schlafmagazin".

Wir empfehlen Ihnen "Das Schlafmagazin" im Abonnement. Mehr...

Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen e.V.

Der BSD Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen e.V. versteht sich als bundesweit wirkende Dachorganisation für alle Selbsthilfegruppen, die sich der Betroffenen mit Schlafapnoe-Syndrom oder mit Schlafstörungen im weitesten Sinne annehmen.

Vordringlichste Aufgabe des BSD ist es, den Selbsthilfegruppen bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit vielfältige Hilfe und Unterstützung anzubieten. Dies bedeutet, dass der BSD den Selbsthilfegruppen kontinuierlich Informationen und Medien zur Verfügung stellt, mit denen sie ihre beratende Tätigkeit vor Ort professionell leisten können.

Eine weitere wichtige Aufgabe des BSD ist es, das Krankheitsbild in all seinen Facetten ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen und sich für die Belange der Betroffenen in den Medien (Presse, Funk und Fernsehen), bei den Kostenträgern und den für die Gesundheitspolitik Verantwortlichen einzusetzen.

BSD Journal zum Anhören auf der Homepage unter www.bsd-selbsthilfe.de informiert Sie in regelmäßigen Abständen über Neues aus der Schlafmedizin.