Schlafraum

Harmonische Schlafplatzumgebung

Gestalten Sie das Schlafzimmer in harmonischen Farbkompositionen, die beruhigend wirken. Sorgen Sie für eine abgedunkelte und ruhige Schlafplatzumgebung. Wenn es geht, bitte das Bett mit dem Kopfteil nicht an eine Außenwand plazieren. Die Schlaflage in der Nord-Süd-Achse ist von Vorteil.

Smartphone, Tablet, Computer, Fernseher, Radio- und Funkwecker sowie der Arbeitsplatz sollten Sie nicht im Schlafzimmer nutzen. Um sich gegen elektromagnetische Einflüsse zu schützen, gibt es als textile Abschirmmaterialien Vorhangssstoffe und Wandfarben. Der Einbau eines sogenannten Netzfreischalter sorgt zusätzlich für eine harmonisierende Umgebung.

Gestalten Sie Ihre Bettausstattung nach orthopädischen Gesichtspunkten, damit Sie rückengerecht liegen und schlafen. Verwenden Sie bei Kissen und Bettdecken weitestgehend natürliche Materialien.

Weitere Fachinformationen gibt es bei ganzheitlich gestaltenden Raumausstattern, Bettenfachleuten und in Büchern, die auch das Thema "Feng Shui" behandeln.

Gutes Bett - guter Schlaf

Schlafen ist genauso wichtig wie Essen und Trinken. Ohne Schlaf können wir nicht überleben, und einem generellen Schlafbedürfnis können wir uns dauerhaft auch nicht entziehen. Rund ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch mit Liegen und Schlafen. Dabei betten sich viele Menschen über Jahre hinweg völlig falsch – entgegen allen ergonomischen und orthopädischen Grundanforderungen. Dadurch entstehen Schlafdefizite, orthopädische und gesundheitliche Probleme. Einbußen der Schlafqualität (Schlafeffizienz) und Lebensqualität, aber vor allem hat dies auch Auswikrung auf unsere Gesundheit. Lesen Sie hier [1.340 KB] mehr dazu.

Schlafklima

Wie das Schlafklima unsere Schlafqualität beeinflusst. Rückengerechtes Liegen spielt eine enorm wichtige Rolle für eine durchgehend gute Schlafqualität und damit insbesondere auch für unser Wohlbefinden am Tage. Wer möchte schon nächtelang auf alten oder falschen Matratzen seinen Rücken schädigen und um seinen erholsamen Schlaf gebracht werden?

Dass dabei die optimale Matratze mit passender Unterfederung, ein individuell einstellbares Nackenstützkissen und die je nach Klimabedarf passende Bettdecke einen hohen Stellenwert einnehmen, ist anhand schlafmedizinischer und orthopädischer Erkenntnisse ganz klar belegt. Lesen Sie hier mehr... [29 KB]

Wie Sie mit der passenden Bettdecke die Schlafqualität optimieren, lesen Sie hier [25 KB] .

Tipps für Hausstauballergiker

Schon bei der Einrichtung und Gestaltung des Schlafraums kann die Schlafqualität wesentlich beeinflusst werden. Vor allem Hausstaubmilben-Allergiker sollten einige Aspekte berücksichtigen. Die beste Strategie zur Verhinderung der unangenehmen allergischen Symptome besteht natürlich im Meiden der Allergieauslöser.

Für den Fußboden sind niederflorige Teppiche oder gut wischbare Beläge geeignet, vermeiden Sie Polsterbetten mit Stoffbezügen, wählen Sie Vorhänge aus leicht waschbarem Material, kaufen Sie Matratzen nur mit abnhembaren und teilbaren Bezügen, die in der Haushaltswaschmaschine idealerweise im Frühjahr und Herbst bei 60 Grad gewaschen werden können, nutzen Sie bei nachgewiesener Hausstauballergie milbendichte Bezüge (Encasings), waschen Sie die Bettwäsche wöchentlich bei 60–95 °C. Übrigens können auch Feder- und Daunenbettwaren entsprechend den Pflegehinweisen gewaschen und im Wäschetrockner getrocknet werden.

Achten Sie bei der Auswahl der Bettwaren auf die Eignung für Hausstaubmilben-Allergiker: NOMITE®-Produkte beispielsweise sind für Hausstaubmilben-Allergiker geeignet, waschen Sie Kuscheltiere regelmäßig bei 60 °C oder legen Sie sie zum Abtöten der Hausstaubmilben 2 Tage in die Tiefkühltruhe.

Lüften Sie Schlafräume regelmäßig (Stoßlüften) und heizen Sie nicht zu stark. Die ideale Schlafraumtemperatur liegt bei ca. 16 bis 18 Grad mit relativer Luftfeuchtigkeit um die 50 Prozent.

Entkleiden Sie sich nicht im Schlafraum, da dabei vermehrt Hautschuppen abgeschilft werden. Diese dienen den Hausstaubmilben als willkommene Nahrungsquelle.

Lesen Sie hier [194 KB] mehr dazu.